Beiträge von cb2edge

    Ich habe bei meinem Motorrad (BMW K1600GT) mit den LED auf H7 Basis getestet (nicht von Osram) - Verschiedene Bauformen

    und Lichttemperaturen. Ja, es wird taghell - allerdings nur für den Gegenverkehr. Man selbst hat davon nichts, ausgeleuchtet wird alles mögliche,

    nur nicht die Strasse vor einem.


    Wenn das Leuchtmittel nicht exakt auf den Scheinwerfer abgestimmt ist, kommt nichts vernünftiges bei raus. Und ist gefährlich für den Gegenverkehr.


    Osram müsste also tatsächlich jeden erdenklichen Scheinwerfer testen und das Leuchtmittel ggf. drauf abstimmen. Ziemlicher Auswand und wird sich

    nur bei Volumenmodellen wirklich lohnen.

    Kann mich dem nur anschließen. Nimm die 20196, weil es zahlreiche Berichte darüber gibt, dass die 20237 zu GPS-Problemen führt.


    Mann muss das Rad ja nicht zweimal -fehlerhaft- erfinden. ;)


    Dann auch mal ein Bericht das es funktioniert ;-)


    Ich bin von der 3.4.20136/F7 direkt umgestiegen auf 3.4.20237/F9 (in einem Rutsch).


    Dauer etwa 65 Minuten. Nach Abschluss und Werksreset war alles ok, bis auf GPS - permanent kein GPS Empfang (durchgestrichenes GPS Symbol im Display).

    Das hat den ganzen Tag angehalten, kein GPS. Wundersame Heilung am nächsten Morgen: über Nacht waren wohl Fordheinzelmännchen im Gerät am wirken,

    keine Spur mehr von GPS Problemen. Alles funzt wie es soll.


    Bei meinem vorherigen Update von 3.4.19200/F7 auf 3.4.20136/F7 war das nicht so dolle. Seitdem war das System sehr träge, Spracherkennung nur bei deutlich erhöhter

    Sprachlautstärke funktionabel. Einfach nur schlecht das gesamte Gerät.


    Jetzt ist das System wieder flott, Spracherkennung funktioniert wie es soll, USB Bug ist weg, ich sehe Senderlogos und den neuen Kreisverkehr im Nachbarort.

    Das ist das Blöde an der heutigen Technik. Als BMW Mopped Fahrer kann ich davon ein Lied singen.

    Die meisten "Fehler" die einem die Kiste vorspielt sind schlicht darauf zurückzuführen das die Batteriespannung auf Werte

    von unter 11,8V zusammenfällt - und sei es nur kurzfristig. Viele der Steuer- und sonstigen Elemente gehen dann auf Fehler

    (berühmt der "ABS Fehler" bei den 1100/1150ern).

    Nicht weil sie selbst ein Problem haben, sondern schlicht weil die Spannung nicht mehr ausreicht (auch kurzfristig - z.B. beim Anlassen).

    Je nachdem wie dann die Software gestrickt ist leuchtet vielleicht irgendein nichtssagendes Universalsymbol in Gelb oder Rot (das beim nächsten Start weg ist)

    oder im worst case das Notprogramm steht an....... heisst u.U. es geht nix mehr, obwohl eigentlich nur die Batterie ein bisschen schwächelt.


    Ist zumindest kein Ford spezifisches Problem.

    Zum Thema Standheizung:


    Meine ging auch nicht. Zwei Werkstattaufenthalte später wurde sie auf Garantie ausgetauscht weil der FFH nichts finden konnte.


    Seitdem keine Probleme, funzt wie es soll.

    OK, wer noch mehr gegoogelt weiss auch noch ein bisschen mehr.


    Ich hatte "Vignale" als Ausstattungslinie gesehen - nicht mehr und nicht weniger. Laut Google ist es dann doch ein bisschen mehr an Servicegedanken.
    Da hat mir der Verkäufer aber nix von erzählt, der Schlawiner ;)


    Wenn ich für ein Fahrzeug einen Wartungsintervall beauftrage (hier 30.000km), dann ist da kein plus oder minus an Leistungen - es ist genau das was der Hersteller vorschreibt.
    Genauso habe ich das auch in diesem Fall auf der Rechnung vorgefunden.


    Angenommen die Fahrzeugpflege liegt bei etwa 150€ - ich kann mir nicht vorstellen das die 30.000er Wartung bei einem Fahrzeug vom Kaliber eines Edge mit seiner Komplexität "nur"
    etwa 175€ kosten soll (zzgl. Material). Mal abgesehen von der Arbeitszeit sind ja typischereweise noch viele Dinge mehr reinkalkuliert damit der Laden existieren kann.


    Laut Google sollen ja tatsächlich alle FFH die Vignale vertickern eine entsprechende "Polstergarnitur" haben ^^


    OK, mein Fordhändler hat keine Polstergarnitur dieser Güte aber Vignale kann man da trotzdem kaufen - und warten/reparieren lassen lassen.
    Warum sollte ich 25km zum nächsten Ford Vignale zertifizierten Dealer fahren, wenn ich eine FFH im Ort habe?


    Davon abgesehen: was ich so zum Thema Vignale und seinem Konzept gelesen habe.... Sorry - ist und bleibt Ford. Premium und Image haben andere.
    Nichts destotrotz ist der Edge ein famoses Auto.


    OK, ich weiche ab.


    Fazit: 325€ zzgl. Material ist ein günstiger Preis. Da waren die Renaults und Suzukis meiner Frau (Kleinwagen) nicht billiger....


    Ich werde am Montag mal meinen FFH fragen wie der Putzteufel denn nun eigentlich kalkuliert bzw. verrechnet wird....

    Da er ja den Vignale fährt ist da automatisch auch eine Vignale Aufbereitung mit dabei. Die ist aber nicht etwa für lau, sonder schlägt bei der Inspektion so etwa mit 250,00 € - 300,00 € zu Buche. Die kann man aber dankend ablehnen. Denn jeder prof. Aufbereiter mach die gleichen Arbeiten für max 150,00 €. Und das ist unabhängig von der monatlichen Wäsche....
    VOn daher bei der 60.000er vorher Bescheid sagen :-)


    Kann ich so nicht nachvollziehen. Auf der Rechnung steht nichts von einer "Vignale" Sonderleistung.


    Im einzelnen (inkl. MwSt.):


    - 2 Jahre / 30.000km Service -> 324,80€


    - Motoröl -> 140,00€
    - Ölfilter -> 18,80 €


    - Innenraumfilter --> 33,52€


    - Bremsflüssigkeitswechsel -> 37,12€
    - Bremsflüssigkeit -> 16,49€


    Der Rest geht auf die Reifen/Reifenlagerung, Kleinteile/Umweltaufwendungen (?) und Installation DashCam.


    Das der Händler reichlich Marge auf das Motoröl hat ist bekannt - aber von irgendwas müssen auch Händler ihre Rechnungen bezahlen
    und "Geiz ist geil" hat auch seine Schattenseiten.


    Die Inspektion ist angegeben mit einer "Menge" 3,5 - ich nehme mal an das ist die Arbeitszeit von 3,5 Stunden (?).
    Falls ja, dann macht das einen Stundenlohn von 92,80€


    Vorausgesetzt das stimmt und ein bisschen Googeln was denn so an Stundensätzen genommen wird (Regional/Saisonal, freie oder Inhabergeführte oder Ketten- oder Markenwerkstätten usw.) erscheint mir das ein Wert aus der mittleren Preisspanne zu sein.


    Weiss jemand wie lange Ford für einen 30.000er Service vorgibt? Der Rest kann dann ja nur auf die Fahrzeugpflege entfallen.

    Ich war ja als Ford Newbie gespannt was denn so Ford für eine Inspektion so nimmt. Mein bisheriger Rekordhalter war ein Audi A6 Avant Quattro mit schlanken 1,150 Euronen (60.000er).


    Also der Reihe nach:


    - Termin gab es fix, nur 3 Tage nach meinem Anruf
    - Wagen abgegeben, der übliche Papierkram und das Angebot nach Hause gefahren zu werden
    - Wie vereinbart am Inspektionstag Anruf "Wagen fertig, kann abgeholt werden oder wir holen Sie ab"


    Erste Überraschung: der Edge sah aus wie aus dem Showroom. Innen und aussen blitzeblank samt Felgen und Reifen.
    Rechnung gut erklärt, wurde zum Wagen gebracht und "gute Fahrt".


    Alles in allem 840 Euronen, wobei noch dabei war a) umstecken Sommer- auf Winterreifen inkl. Lagergebühr und b) verlegen einer abgesicherten Leitung (Stromversorgung) für die Dashcam zum Innenspiegel an der Windschutzscheibe.


    Sonst noch Inspektion inkl. Bremsflüssigkeitswechsel.


    Für das gebotene muss ich sagen: fairer Preis.