Ford SYNC3 Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach ausgiebigen Wochenend-Test muß ich sagen. Sprachsteuerung und Bedienung mit gern etwas heftiger gedrückten Touchscreen für Sync2 ist doch etwas nervig. Ob es jetzt am Sony-Navi liegt oder am Sync2 System kann ich nicht beurteilen. Aber das System regagiert sehr umständlich. Obwohl wenn ich selbst das Navi mal nicht in betracht ziehe ist Sync2 doch sehr umständlich. Es sorgt im Auto doch für die unterschiedlichsten Ausbrüche bei Fahrer und Mitfahrer, wärend der Fahrer sich noch vom Wutausbruch erholt lachen die anderen noch. Man kann damit leben, mehr aber auch nicht!
      Den Rest Glider hat schon gesagt dazu.

      ""
    • @incity :
      Stört dich das resistive Display, sprich das feste Drücken, oder der "Inhalt", sprich die Aufteilung der Menus etc.?
      Ich glaube das Sync3 wird vom Menu sehr ähnlich sein. Von dem was ich gesehen habe. Es ist nur halt sehr viel schneller, hat ein capazitives Display (kein festes Drücken mehr) und ein paar Extras (wie Android Auto).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von officiallyme ()

    • Das feste Drücken und die damit verbundene Fingerabdruckgarantie ist nicht schön. Das ist ein großer Nachteil eines resistiven Touchscreen und die Geschwindigkeit der Reaktion. Das Menu könnte auch etwas moderner sein. Die Optik und Menuführung soll im neuen Sync3 doch erheblich besser sein.
      Z.T. schlimm find ich die Sprachsteuerung welche langsam und oft anders reagiert als gewünscht.
      Ich werde mich daran gewöhnen müssen, aber ein Vergleich zu andren Fahrzeugen dieser Klassen lässt und ziehmlich alt ausschauen.
      Wenn ich die Sprachsteuerung meines 5 Jahre alten Kugas dagegen halte, ist da ein Schritt zurück gemacht worden. Klare deutliche Ansage und schnelle Reaktion. :huh:
      Beim Edge wählt man nun den Umweg übers langsame Touchscreen.
      Aber es gibt ja immer noch die Lenkradbedienung für einige Sachen.
      Ich werde mich wie schon gesagt daran gewöhnen und wenn das Teil nicht bockt, werde ich mich sicher nicht mehr echauffieren. :D

    • Die Sprachsteuerungen bei Autos geben mir auch ein Rätsel auf. Mühelos verstehen Google oder Siri alles was man sagt. In jeder Sprache. Und in Autos dann seltsamer Murks.
      Falls es dich tröstet, das ist bei vielen Autos so. Bei Hyundai hat man jetzt bei der aktuellen Generation die Sprachsteuerung komplett weggelassen! Ein Schelm wer böses dabei denkt :D

      Das Menu, rein optisch, fand ich beim Sync2 schon durchaus in Ordnung. Die Farben, ok, waren nicht meins. Aber der vierfach geteilte Bildschirm und ein paar andere Sachen fand ich nett. Auch hier wieder: bisher noch kein Auto gesehen bei dem ich es wirklich gelungen fand. Besser, ja, aber wenn man daran denkt was heute (auch kostengünstig) machbar wäre....

      Im Sync3 kann man ja dann auch endlich mal richtig in Karten rein und rauszommen mittels Zusammenziehen der Finger. Wirklich an der Zeit und sah wirklich gut aus. Kann das aktuelle Sync2 eigentlich auch Videos von USB abspielen? Im Stau zum Beispiel?

    • Videos von USB abspielen so weit ich weiss nicht. Aber man kann das Hintergrundbild ändern das finde ich irgendwie eine schöne Spielerei.
      Leider gibt es ja auch kein kostenloses Navikartenupdate, wie es Mazda z.B. für seine Fahrzeuge anbietet und das so lange das Auto bzw. Navisystem im Fahrzeug existiert.

    • hahnwald schrieb:

      Hallo Edge Freunde die einen schon fahren, wie ist denn das Radio und der Klang von dem Sony Teil was verbaut ist ?
      Also ich bin obwohl ich sich noch nicht alle Möglichkeiten des Radios ausgereizt habe zufrieden. Der Klang vom Sony ist gut, es gibt wie immer im Leben bessere aber auch bei voller Lautstärke klingelt oder dröhnt nichts was nicht dröhnen soll. Ein Tick mehr Bass geht evl. noch aber da kann sicher bei der Feineinstellung noch etwas rausgekitzelt werden.
      Bin übrigens ein junggebliebener Anhänger von Dance- Techno- House und Trance(im Auto wenigerTrance, macht müde) deswegen ab und an mal mehr Bum,Bum -Musik ;) Als starken Kontrast dazu gehen aber auch paar Oldis der 60iger und frühen 70iger. Ich werde aber mal wieder sämtliche USB-Sticks mit gesammelten Musikwerken in Auto legen um Schwachpunkte zu suchen.
      Also kurzum, erstes Fazit ist positiv.