Motortuning für den EDGE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das dürfte ziemlich genau das gleiche Zusatzböxchen sein wie von MAL. Nur vermutlich deutlich teurer...wennn es Preise schon nur auf Anfrage gibt gehe ich doch gleich zum nächsten Anbieter, gibt es gerade von den Kästchen schliesslich wie Sand am Meer.

      ""
    • Noch mal: das ist kein Chip. Darunter versteht man eine direkte Modifikation des Motorsteuergerätes, früher durch Auswechseln eines Chips in demselben, heute durch Neuprogrammierung (Flash). Sowas bekommt man nicht unter 600 Euro und kann man auch nicht selbst einbauen. Das Teil ist eine Zusatzbox (steht klar in deren Übersicht). 280 Euro war der Preis den ich für diese Teile bei meinen früheren Fahrzeugen zahlte, einige Jahre her. Internet und Konkurrenz haben den Preis auf knapp 100 Euro gedrückt.

    • Hallo werte Freunde des gepflegten Tunings !

      Erst einmal steht es jedem frei mit seinem Auto zu machen, was er will, deshalb
      bitte keine Belehrung in dem Text sehen :saint:

      Grundsätzlich stehe ich dem Tuning einer Motorsoftware eher positiv gegenüber,
      meine diversen Ami`s, ließen sich zum Großteil über sogenannte Flasher tunen,

      z.B. : sctflash.com/

      hier kann man die Motorleistung -kurz gesagt -über Änderung der Oktanzahl
      nach oben treiben. Dies funktioniert deshalb, weil in Ami-Land die Autos
      mit einem minderwertigen Sprit betrieben werden können.

      Ein praktisches Beispiel ist die Corvette :
      Das Motorsteuergerät der Corvette hat zwei Kennfelder, in denen Zündwinkel hinterlegt sind.
      Eines ist äußerst konservativ und trägt schlechtem Sprit Rechnung. Das andere ist für sehr
      guten Kraftstoff ausgelegt. Diese beiden Kennfelder werden nun vom Motorsteuergerät
      je nach Aktivität der Klopfsensoren gemischt.
      Beim 2014 Mustang ist nur der "schlechte Sprit " hinterlegt und deshalb kann man mit
      obigem Flasher ein Kennfeld für Super ( +17 PS ) oder Super Plus ( +21 PS ) anlegen.
      Trotzdem sind alle Klopfsensoren aktiv und auch das Getriebe wird bzgl. Temperatur
      überwacht, da keine Fehlermeldungen abgeschaltet werden.
      Aufgemerkt alles BENZINER !!!

      Somit ergibt sich folgende Frage für die Zwischenklemmboxen, wie wird der
      Leistungeffekt erzielt ? Wohl kaum über den Dieselsprit.

      Gehe ich also über einen höheren Ladedruck ? Wie lange geht das gut für den Turbo ?

      Bei VW erkennt man im Übrigen " Chiptuning "( eigentlich ist der Begriff hier falsch )
      sehr schnell, auch wenn diese Bastelzwischenklemmboxen flugs von Nutzer rausgebaut sind, nämlich
      am abgerauchten DSG-Getriebe, deshalb warne ich davor beim Edge-Getriebe von
      hohen Leistungsreserven des Getriebes zu träumen, vermutlich überlebt ein Schalter das länger,
      denn da raucht nur die Kupplung ab.

      Deshalb werben die Vertreiber dieser Boxen mit einer Motorgarantie, aber
      selten mit einer Getriebegarantie, zudem kommt dann noch die Beweislast,
      die wohl beim Kunden liegt.

      Natürlich gibt es auch seriöse Diesel-Tuner, aber da wird euer Auto individuell auf dem Prüfstand abgestimmt.

      Auch halte ich den Ansatz man würde nur die Leistungreserven eines Motor ausnutzen,
      da angeblich die Hersteller - hier VW - die gleiche Motorstruktur nutzen, für schlicht falsch.
      Beispielsweise unterscheiden sich die 2.0 Diesel 150 PS-Variante und die 115 PS-Variante
      durch eine andere Kurbelwelle, geänderte Kolben, Pleuel, kälterer Abgasrückführung und einem
      leistungsfähigeren Turbolader, also trotz gleicher Motorblockabmessungen, stark voneinander, somit
      wäre ein Tuning des 115 PS Diesels auf 150 PS Motor mordend.

      Im übrigen ist natürlich mehr Leistung nie schlecht, aber hätte man dann nicht lieber
      einen RS Q5 kaufen sollen ?

      In diesem Sinne.

      MfG

      Heinz

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Ford-O-Matic ()

    • @Ford-O-Matic
      Mein FFH meinte einmal, dass Fordmotoren eigentlich immer auf "bessern Sprit" positiv reagieren:

      Kann mal einer Premiumdiesel in die Kante kippen und schauen, ob der auch darauf reagiert (meine kommt erst zu Ostern)...
      Chippen werde ich nicht; die Kante soll privat Wohnwagen schleppen und im Businessalltag Autobahntiefflug abspulen...

      Hier sind meine Ford-Spriterfahrungen.ä:

      Bei meinem 2013er S-Max, 163 Diesel PS, ist es geringfügig, aber dennoch spürbar, bei Gasannahme und Topspeed mit Premiumdiesel.

      Davor beim 2010er S-Max 140PS Flexi-Fuel war 100 Oktanzahl und E85 drehfreudiger aber besserer Topspeed nur mit 100Oktan.

      Unser Zweitwägelchen Ford Focus 1.0 Ecoboost 125PS Läuft mit Super am Besten, 100 Oktan bringt nix Spürbares. E10 ist etwas träger: Topspeed 1KM/H weniger
    • christian67 schrieb:

      Hallo Heinz,
      Wie kommst Du darauf, dass in den USA der Spritt schlechter ist ?
      Ok. dann erkläre ich diese Aussage anders, " schlecht " insoweit das die Benzinsorten
      nicht unseren entsprechen, d.h. es gibt z.B. noch "Normal" in den USA bei uns nicht
      mehr, trotzdem haben viele US-Cars ein Kennfeld für "Normal", welches man,
      wie oben beschrieben, auf " bessere " Spritsorten ändern kann, um die Leistung zu erhöhen,
      siehe meine Absatz zu den Leistungsdaten des Mustang.
      Normal 91 ROZ = (91ROZ+82,5MOZ)/2 =87,75 RON
      Super 95 ROZ = (95ROZ+85MOZ)/2= 90 RON
      Plus 98 ROZ = (98ROZ+88MOZ)/2= 93 A´RON
      Tatsächlich wird in den USA Regular 87, Premium 89 und Premium 91-94 RON angeboten.
      In Kalifornien wird höchstens 91 RON angeboten, da der zusätzliche Oktanbooster aus
      Umweltschutzgründen verboten ist.
      Den geringsten RON mit 85 gibt es in den unteren Mountain Staaten.

      Mfg

      Heinz
    • Man müsste mal einen Tuner speziell zum Thema Drehmoment in Bezug auf das verbaute Powershiftgetriebe ansprechen.

      Die Antwort wird aber wohl sein, dass das Getriebe Reserven nach oben hin hat.

      Dies wäre mir persönlich aber trotzdem zu gefährlich in Hinsicht auf einen möglichen Getriebeschaden.

      Edge Vignale, Arktis-weiß metallic, 154 kW, mit Allem außer Standheizung, adaptiver Lenkung und Sportfahrwerk
      Bestellt am 09.02.2017, Baudatum 17.04.2017
      Steht seit 01.06.17 im Hafen von New York
      Update: am 11.06.17 mit der Fidelio unterwegs
      Ankunft Bremerhaven am 24.06.17
      Seit 25.06.17 beim Zoll in Bremerhaven
      am 20.07.17 Anlieferung beim Händler
      28.07.17 Übernahme

    • Moin,

      ich würde da mal nachfragen, ob der Tuner auch in die Getriebe-Steuerung eingreift....Die Getriebesteuerung kommuniziert mit der Motorsteuerung des Fahrzeugs, von der sie die notwendigen Informationen zu Lastzuständen, „Fahrerwunsch“ etc. erhält. OHNE Eingriff bleibt es bei den hinterlegten 450 Nm max. .....Die Toleranz über genanntem Max. findet man NICHT beim Hersteller GETRAK ausgewiesen, ich würde nicht darauf spekulieren, dass da noch viel drin ist....

      Gruß

      Johannes 8o