Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei Kaufentscheidung gesucht

      Hallo
      im Moment fahre ich noch einen Galaxy. Seit 2000 ist das nun der 5.
      Nun will meine Frau da nicht mehr mitmachen und will was anderes :)
      Ich habe mich nun fast für einen Edge entschieden, aber ihr seid ja da schon viel weiter!
      Es gibt ja auch Alternativen. Warum habt ihr euch FÜR einen Edge entschieden und gegen einen zB Hyundai oder VW...

      Ich suche ein bequemes Auto für ca 50.000 km/Jahr
      Eventuell moderaten Spritverbrauch
      wenn möglich 2500 kg Anhängerlast
      modernes Cockpit mit "Spielereien"
      Frontscheibenheizung, eventuell GUTER Spurhalteassistent, Tempomat mit Abstandhalter, Lenkradheizung, und das übliche... (Klima....)

      Muss man sich jetzt Sorgen machen bezüglich eines Diesel oder soll ich den Galaxy aus dem Leasing kaufen und noch 2 Jahre warten und einen Elektro kaufen?

      ""
    • In 2 Jahren wirst Du noch kein Elektrofahrzeug bekommen, welches Deine Wünsche erfüllt und dazu auch noch einen akzeptablen Preis hat.
      Wie Hacki schon sagt, der Edge erfüllt alle Deine Vorgaben und bietet viel Auto fürs Geld.
      Außerdem hat er den 6d Temp Motor, damit bist Du auch für die absehbare Zukunft auf der sicheren Seite.
      Meine Kaufentscheidung für den Edge war, dass ich das Fahrzeug schon seit Jahren aus USA kenne, er mir schon immer gefiel und im Unterschied zur Konkurenz preislich sehr attraktiv ist.

      ST-Line, 238 PS, Arktis-Weiß, Technikpaket, belüftete Sitze, Panoramadach, AHK, 20 Zoll Bereifung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mscf4 ()

    • @andyga,

      Servus erst mal!
      Da du hier im EDGE Forum bist, wird dir sicher keiner einen anderen ,,Boliden´´ empfehlen. ;) (Will ja keiner seine eigene Kaufentscheidung hinterfragen)

      In schreibe dir mal meine Prioritäten der Reihe nach auf:

      1. Preis bei nahezu Vollausstattung sicher fast Konkurrenzlos
      2. Emotionen
      3. Emotionen
      4. Emotionen
      5. ....und nochmal Emotionen

      Ein Auto kauft man sich, weil es einem gefällt.

      andyga schrieb:

      Nun will meine Frau da nicht mehr mitmachen und will was anderes
      Meine Regierung durfte sich einen zusätzlichen Satz 20´´er aussuchen und fährt nun hauptsächlich den Edge.
      Damit war das Thema durch..... :thumbsup:
      Ein Problem zu erkennen, ist wichtiger, als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung. Albert Einstein
    • @Hacki, den hatte ich auch schon gefunden. Eigentlich müsste sogar 3.500 Kg gehen.
      Gibt es zumindest für den Transit. Und der ist nun wirklich schlecht geeignet dann auch solche Lasten zu ziehen. Ein Freund von mit hat das. Ging auch nur, wenn das Getriebe ein Schalter war. Ist schlecht zu fahren und zum slippen definitv nicht geeignet. Da fährt das Boot mit dem Auto und nicht umgegehrt :D
      Zumal derTransit auch noch vorne Angetrieben wird. in der Slippanlage ist das Gewicht dann aber auf der Hinterachse :whistling:
      und das Auto kann das Boot dann nicht mehr halten. Beim ersten Versuch war es eigentlich nur Glück, dass das Boot aufschwamm, bevor die Transe im Wasser war. Sonst hätten die Schaulustigen was zu sehen gehabt. Rausgezogen hat er das ganze dann mit einem Q3. Da waren die "Zaungäste" dann extrem "gespannt" ob es klappt :D (wurden wohl auch Wetten abgeschlossen) Die Kiste hat das Gespann dann aber ohne Probleme rausgezogen. Noch Größer war das geraune bei den Zaungästen (3 ältere Herren, einer der Hafenmeister) dann aber, als er vom Q3 auf den Transit umgespannt hat :D:D:D:D
      Muste er auch erklären :D:D

      Ford Edge Vignale, 238 PS, Model 2019, eigentlich alles, bis auf die Metallpedale :D

    • Puh 3500 kg ist aber schon eine Hausnummer.

      Ich tue mich immer mit den hohen Anhängelasten etwas schwer, wenn ein Auto mit 1900 - 2000 kg Eigengewicht einen Anhänger mit bewegen soll, der deutlich schwerer ist als das Auto selbst. Klar funktioniert das, wenn das Bremssystem des Anhängers einwandfrei funktioniert aber meistens sind es dann Anhänger, die nicht so oft bewegt werden (Wohnwagen, Bootsanhänger oder PKW-Anhänger etc.).

      Wie auch immer denke ich, dass du mit dem Edge - was Preis/Leistung und Qualität angeht - gut zurecht kommen würdest. Die bekommt viel gutes Auto für dein Geld.

    • Hi, ich fahre jetzt seit mehr als 60.000 km den Edge Sport als 180 PS Schalter und bin immer noch sehr angetan. Optik, Platzverhältnisse, Fahrwerk, Geräuschkulisse, Komfort sind klasse, Zuverlässigkeit gut, der Verbrauch ok und mit der etwas spröden Anmutung der Instrumente kann ich gut eben. Mein Leasing endet in gut einem Jahr und normalerweise würde ich danach wieder den Edge nehmen, zumal er dann noch ein paar Extras mitbringt, die mir beim jetzigen etwas gefehlt haben, das B&O Sound System zum Beispiel. Lustigerweise mache ich mir gerade die gleichen Gedanken wie du, nur umgekehrt. Ich überlege, statt des Edge den Galaxy zu nehmen, einfach, weil mehr Nutzwert bei weniger €€ auch einen Reiz haben. Für mich zumindest :D . Kinder murren zwar, die lieben den Edge, meiner Frau ist es egal - denn am Ende ist es ja auch nur ein Auto.

      Zu deiner Kernfrage: der Edge kann das, was du erwartest und empfehlenswert ist er ganz ohne Frage.