Erste Inspektion - 30.000 Kilometer

  • Ich war ja als Ford Newbie gespannt was denn so Ford für eine Inspektion so nimmt. Mein bisheriger Rekordhalter war ein Audi A6 Avant Quattro mit schlanken 1,150 Euronen (60.000er).


    Also der Reihe nach:


    - Termin gab es fix, nur 3 Tage nach meinem Anruf
    - Wagen abgegeben, der übliche Papierkram und das Angebot nach Hause gefahren zu werden
    - Wie vereinbart am Inspektionstag Anruf "Wagen fertig, kann abgeholt werden oder wir holen Sie ab"


    Erste Überraschung: der Edge sah aus wie aus dem Showroom. Innen und aussen blitzeblank samt Felgen und Reifen.
    Rechnung gut erklärt, wurde zum Wagen gebracht und "gute Fahrt".


    Alles in allem 840 Euronen, wobei noch dabei war a) umstecken Sommer- auf Winterreifen inkl. Lagergebühr und b) verlegen einer abgesicherten Leitung (Stromversorgung) für die Dashcam zum Innenspiegel an der Windschutzscheibe.


    Sonst noch Inspektion inkl. Bremsflüssigkeitswechsel.


    Für das gebotene muss ich sagen: fairer Preis.

    ""

    Edge Vignale 01/2019, Vollausstattung ausser Panoramadach.

  • Naja, mit den Zusatzleistungen ist das gerade noch ok.
    Meine 30.000er hat lediglich 350 EUR gekostet...
    Bei der 60.000er wirst du wahrscheinlich aber die 1.000er Grenze durchbrechen. Da kommt nämlich noch der Getriebeölwechsel dazu..
    Solltest du Erstbesitzer deines Vignales sein, steht dir ja monatlich eine Fahrzeugreinigung zu. Deshalb das blitzeblanke Auto...

    - ST-Line, (Mai 2017), 2,0 TDCI 154kW/210 PS Iridium-Schwarz Mica, 1 x Komplettausstattung ohne Reling und Standheizung
    - Suzuki GSX-S 1000F, Bj.2017, Metallic Triton Blue/Glass Sparkle Black

  • Da er ja den Vignale fährt ist da automatisch auch eine Vignale Aufbereitung mit dabei. Die ist aber nicht etwa für lau, sonder schlägt bei der Inspektion so etwa mit 250,00 € - 300,00 € zu Buche. Die kann man aber dankend ablehnen. Denn jeder prof. Aufbereiter mach die gleichen Arbeiten für max 150,00 €. Und das ist unabhängig von der monatlichen Wäsche....
    VOn daher bei der 60.000er vorher Bescheid sagen :-)

    Ford Edge Vignale, 238 PS, Model 2019, eigentlich alles, bis auf die Metallpedale :D

  • Sollte man bei diesen Sonderleistungen nicht mal vorher darauf hingewiesen werden??? Wäre ja sonst schon eine Art Abzocke...

    - ST-Line, (Mai 2017), 2,0 TDCI 154kW/210 PS Iridium-Schwarz Mica, 1 x Komplettausstattung ohne Reling und Standheizung
    - Suzuki GSX-S 1000F, Bj.2017, Metallic Triton Blue/Glass Sparkle Black

  • Da er ja den Vignale fährt ist da automatisch auch eine Vignale Aufbereitung mit dabei. Die ist aber nicht etwa für lau, sonder schlägt bei der Inspektion so etwa mit 250,00 € - 300,00 € zu Buche. Die kann man aber dankend ablehnen. Denn jeder prof. Aufbereiter mach die gleichen Arbeiten für max 150,00 €. Und das ist unabhängig von der monatlichen Wäsche....
    VOn daher bei der 60.000er vorher Bescheid sagen :-)


    Kann ich so nicht nachvollziehen. Auf der Rechnung steht nichts von einer "Vignale" Sonderleistung.


    Im einzelnen (inkl. MwSt.):


    - 2 Jahre / 30.000km Service -> 324,80€


    - Motoröl -> 140,00€
    - Ölfilter -> 18,80 €


    - Innenraumfilter --> 33,52€


    - Bremsflüssigkeitswechsel -> 37,12€
    - Bremsflüssigkeit -> 16,49€


    Der Rest geht auf die Reifen/Reifenlagerung, Kleinteile/Umweltaufwendungen (?) und Installation DashCam.


    Das der Händler reichlich Marge auf das Motoröl hat ist bekannt - aber von irgendwas müssen auch Händler ihre Rechnungen bezahlen
    und "Geiz ist geil" hat auch seine Schattenseiten.


    Die Inspektion ist angegeben mit einer "Menge" 3,5 - ich nehme mal an das ist die Arbeitszeit von 3,5 Stunden (?).
    Falls ja, dann macht das einen Stundenlohn von 92,80€


    Vorausgesetzt das stimmt und ein bisschen Googeln was denn so an Stundensätzen genommen wird (Regional/Saisonal, freie oder Inhabergeführte oder Ketten- oder Markenwerkstätten usw.) erscheint mir das ein Wert aus der mittleren Preisspanne zu sein.


    Weiss jemand wie lange Ford für einen 30.000er Service vorgibt? Der Rest kann dann ja nur auf die Fahrzeugpflege entfallen.

    Edge Vignale 01/2019, Vollausstattung ausser Panoramadach.

  • Der Vignale Aufbereitungsservice steht mit 1,5 Stunden in der Serviceliste. Sind also bei +90,00€ ca. 150,00€. Hatte 2,5 Stunden in Erinnerung. Für 150,00€ ist das gerade noch ok...
    Und ehrlich gesagt, wenn ich einen Wartungsauftrag gebe, dann schaue ich mir genau an, was da alles enthalten ist. Ist übrigens nicht nur beim Edge so. Das trifft alle Vignale. Irgendwie muss der Händerl, der Ford eine Poltergarnitur für fast 10.000,00€ abnehmen muss, die ja auch wieder hereinbekommen :-)

    Ford Edge Vignale, 238 PS, Model 2019, eigentlich alles, bis auf die Metallpedale :D

  • OK, wer noch mehr gegoogelt weiss auch noch ein bisschen mehr.


    Ich hatte "Vignale" als Ausstattungslinie gesehen - nicht mehr und nicht weniger. Laut Google ist es dann doch ein bisschen mehr an Servicegedanken.
    Da hat mir der Verkäufer aber nix von erzählt, der Schlawiner ;)


    Wenn ich für ein Fahrzeug einen Wartungsintervall beauftrage (hier 30.000km), dann ist da kein plus oder minus an Leistungen - es ist genau das was der Hersteller vorschreibt.
    Genauso habe ich das auch in diesem Fall auf der Rechnung vorgefunden.


    Angenommen die Fahrzeugpflege liegt bei etwa 150€ - ich kann mir nicht vorstellen das die 30.000er Wartung bei einem Fahrzeug vom Kaliber eines Edge mit seiner Komplexität "nur"
    etwa 175€ kosten soll (zzgl. Material). Mal abgesehen von der Arbeitszeit sind ja typischereweise noch viele Dinge mehr reinkalkuliert damit der Laden existieren kann.


    Laut Google sollen ja tatsächlich alle FFH die Vignale vertickern eine entsprechende "Polstergarnitur" haben ^^


    OK, mein Fordhändler hat keine Polstergarnitur dieser Güte aber Vignale kann man da trotzdem kaufen - und warten/reparieren lassen lassen.
    Warum sollte ich 25km zum nächsten Ford Vignale zertifizierten Dealer fahren, wenn ich eine FFH im Ort habe?


    Davon abgesehen: was ich so zum Thema Vignale und seinem Konzept gelesen habe.... Sorry - ist und bleibt Ford. Premium und Image haben andere.
    Nichts destotrotz ist der Edge ein famoses Auto.


    OK, ich weiche ab.


    Fazit: 325€ zzgl. Material ist ein günstiger Preis. Da waren die Renaults und Suzukis meiner Frau (Kleinwagen) nicht billiger....


    Ich werde am Montag mal meinen FFH fragen wie der Putzteufel denn nun eigentlich kalkuliert bzw. verrechnet wird....

    Edge Vignale 01/2019, Vollausstattung ausser Panoramadach.

  • zum Vergleich:
    Mein ST-Line (allerdings FL) war beim 30.000 für 477 € inkl. Steuer. Ebenfalls inkl. Reifeneinlagerung (mit Reinigung und wechseln). 138,60 zzgl. Steuer waren rein für den Service.

    Ford Edge Biturbo ST-Line Arktis-Weiß
    BMW 420d F36 Gran Coupé Sport Mineralweiß
    Suzuki VX 800 Bj. 1990