Wofür nutzt Ihr Android Auoto?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wofür nutzt Ihr Android Auoto?

      Servus,

      ich war ganz begeistert, dass FORD Android Auto kann (Jaguar kann das z.B. nicht). Nun hab ich es mal ausprobiert und muss sagen: es bringt mir null Vorteile gegenüber dem nativen System im Auto (SYNC 3). Die Auswahl verfügbarer Apps ist - vorsichtig formuliert - sehr überschaubar, Google Maps wäre das einzige, was mich interessieren würde und wo ich nach Ablauf der zwei Jahre Frist für Live Traffic & Co. einen Mehrwert erkenne. Ansonsten sind die Funktionen von SYNC 3 für mich so gut, vielfältig und ausgereift, dass ich nicht erkennen kann, was mir Android Auto bringt. Playlists habe ich auf meinem Phone, lasse ich über Bluetooth und/oder Kabel laufen. Und "Blitzer.de" funktioniert mit Android Auto eh nicht (das wäre der zweite Mehrwert neben Google Maps), das muss ich sowieso parallel auf dem Phone mitlaufen lassen.

      Denke ich einfach beschränkt? Habe ich den wahren Vorteil von Android Auto noch nicht erkannt? Hat jemand ein paar gute Argumente? Wie nutzt Ihr das?

      ""

      >>> Wer Rächtschraippfeeler findet, darf sie behalten <<<

      06.2019: FORD EDGE VIGNALE 2019: Automatik, Obsidianschwarz, Diesel, 238 PS

    • Tekace schrieb:

      Wie nutzt Ihr das?
      Android Auto beruflich (Im Skoda unterwegs) zu 100%. Blitzer.de muss richterweise leider noch separat laufen, was aber kein Thema ist.
      Parallel laufen noch alle Messanger Dienste (Whatsapp, Skype, Mail, usw.)
      Beim Edge nur hin und wieder, da größere Touren selten anstehen.
      Allerdings ist die Genauigkeit, was gerade Stau´s, Umfahrungen, usw. angeht, bei Google Maps unerreicht. Live Traffic kannst da knicken!
      Fahre rund 1500km /Woche dienstlich. Was anderes kommt mir da nicht mehr ins Auto. :D
      Ein Problem zu erkennen, ist wichtiger, als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung. Albert Einstein
    • ehrtmann schrieb:

      Tekace schrieb:

      Wie nutzt Ihr das?
      Android Auto beruflich (Im Skoda unterwegs) zu 100%. Blitzer.de muss richterweise leider noch separat laufen, was aber kein Thema ist.Parallel laufen noch alle Messanger Dienste (Whatsapp, Skype, Mail, usw.)
      Beim Edge nur hin und wieder, da größere Touren selten anstehen.
      Allerdings ist die Genauigkeit, was gerade Stau´s, Umfahrungen, usw. angeht, bei Google Maps unerreicht. Live Traffic kannst da knicken!
      Fahre rund 1500km /Woche dienstlich. Was anderes kommt mir da nicht mehr ins Auto. :D
      Ich stimme zu: Google Maps ist unerreicht, was Echtzeit-Verkehrs-Informationen angeht. Um aber mal eine Lanze für "Live Traffic" zu brechen: die Genauigkeit verblüfft mich schon ein wenig. Ich bin zwar vom VOLVO nun wirklich keine Wunder gewöhnt (TMC plus halt), wohl aber von anderen Fahrzeugen (Mietwagen usw.) - und da kann FORD im Moment mehr als nur gut mithalten, ist schnell, zuverlässig und lässt sich intuitiv bedienen: ich bin bis jetzt sehr zufrieden.

      In aller Regel brauche ich's aber nicht so genau, auch nicht bei rund 60-70 Tkm/Jahr. Ich möchte nur nicht ewig zwischen zwei Systemen hin- und herwechseln, zumal Android Auto ja quasi Exklusiv-Rechte haben will und andere Anwendungen abschaltet.

      Andere Apps (Kommunikation wie Messenger, E-Mail usw.) brauche ich während der Fahrt nicht, wenn ich stehe, habe ich Smartphone bzw. Tablet oder Notebook.

      Danke für Dein Feedback :)

      >>> Wer Rächtschraippfeeler findet, darf sie behalten <<<

      06.2019: FORD EDGE VIGNALE 2019: Automatik, Obsidianschwarz, Diesel, 238 PS

    • Also ich liebe mein TomTom über Apple CarPlay, was Staus etc. angeht. Optisch ist da natürlich noch viel Luft nach oben, aber TomTom ist erst seit 2 Monaten mit CarPlay dabei. Da geht noch was. Und CarPlay selbst wird unter iOS13 auch schicker.

      Ford Edge ST-Line, 238 PS, Chroma Blau, Technologiepaket, Standheizung: Bestellt 8.2.19, gebaut 8.4.19, verschifft 12.5.19, am 27.5.19 in BRV an Land gekommen, beim FFH seit 6.6.19, Übergabe am 26.6.19, Tage in Werkstatt seit dem: 6

    • Da ich die Ford Pass App echt praktisch finde, und diese nicht müde wird, mir zu sagen, für volle Funktionen bitte Android Auto abschalten, nutze ich Android Auto gar nicht.

      Das Sync-system mit der Ford Pass ist mir lieber bzw genug, und es spart meinen Handy-Akku.



      Jeder eben wie er mag.

      seit 06.03.2019
      Ford Edge Titanium BiTurbo 238 Liquid Weiß mit Technologiekpaket, Designpaket (Leder Schwarz), Frontkamera, Totwinkel, 20", AHK, Scheinwerferreinigung und Gepäckraumwendematte

      ...und BELEUCHTETE Einstiegszierleisten :D

    • TS-NF schrieb:

      Das Sync-system mit der Ford Pass ist mir lieber bzw genug, und es spart meinen Handy-Akku
      Das wäre auch so ein wenig mein Ansatz: habe ich ein vergleichbares System wie SYNC (oder ein anderes vollwertiges Navi-plus-X-System) nicht bereits im Fahrzeug, macht Android Auto für mich schon Sinn (Navigation, Telefon, Entertainment). Als Alternative zu einem ohnehin vorhandenen System wie z.B. SYNC ist es aber hinsichtlich des Funktionsumfangs und der Bedienung nicht vergleichbar und bleibt daher abgeschaltet.

      >>> Wer Rächtschraippfeeler findet, darf sie behalten <<<

      06.2019: FORD EDGE VIGNALE 2019: Automatik, Obsidianschwarz, Diesel, 238 PS

    • Ja, das Problem sehe ich hier in der nicht ausgereiften Integration der Systeme.
      Wie blöd ist das den? Ich kann entweder Android Auto oder Ford Pass App nutzen?!
      Danke schön! Da frag ich mich manchmal, was die da in der Entwicklungsabteilung geraucht haben...

      Aber bei mir ist's auch so: Android Auto wird eigentlich wegen der "riesen Auswahl" an Apps gar nicht genutzt, dafür eher mal die Ford Pass App. (würde gern noch Sygic nehmen, da auch hier eine super Tarffic-Funktion integriert ist, kriege ich aber mit meinem S9 nicht eingebunden). Sonst ist eigentlich alles im SYNC3 drin, was man braucht.

      - ST-Line, (Mai 2017), 2,0 TDCI 154kW/210 PS Iridium-Schwarz Mica, 1 x Komplettausstattung ohne Reling und Standheizung
      - Suzuki GSX-S 1000F, Bj.2017, Metallic Triton Blue/Glass Sparkle Black

    • RN64 schrieb:

      Da frag ich mich manchmal, was die da in der Entwicklungsabteilung geraucht haben...
      Die Frage kann man auf nahezu alle Bereiche, wo eine SW integriert ist, ausdehnen..... :D
      Nutze daheim nur Android Geräte (auch TV).
      Wenn man sich mal mit einem gerooteten Android Handy ,,auseinandersetzt´´ und dann sieht, was die Communyti alles in dieses Gerät ,,zaubert´´,
      fragt man sich wirklich, was die Offiziellen da so treiben.
      Zum Glück gehen einige Hersteller dazu über, sich einen Kreis an Betatestern aufzubauen, um SW und Funktionen zu testen.
      Ein Problem zu erkennen, ist wichtiger, als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung. Albert Einstein
    • Android Auto wird bei jeder Fahrt genutzt für,

      - Google Maps Navigation immer (bei jeder Fahrt zumindest die Satelliten Navi Karte genutzt, zu 90% auch Navigation wegen der Stauwarnungen)
      - Bei den meisten Fahrten Whatsapps anhören und schreiben per Spracheingabe
      - Bei fast jeder Fahrt Music Streaming über amazon Music, auch wenn die Sprachbedienung von amazon Music über den Google Assistenen / Android Auto verbesserungswürdig ist.
      - Regelmäßig telefonieren per Sprachwahl unter Android Auto
      - Bei jeder längeren Fahrt bei der unser Sohn (4 1/2 Jahre) an Bord ist werden Hörbücher über Audible gehört.
      - Eher selten Radio über TuneIn
      - Blitzer.de läuft bei jeder Fahrt (außer 2km zum Einkaufen) auf dem Mobiltelefon, da es hier keine Android Auto App gibt.

      Bis auf die Fahrzeug- und Radio-Einstellungen könnte ich komplett auf Sync3 verzichten.

      7/2017 - 7/2020 Ford Edge Vignale 210PS Bi-Turbo, Powershift
      2014 - 2017 VW CC TDI 4Motion DSG 177PS
      2010 - 2014 Audi A6 (4F) Avant 3.0TDI quattro TT 233PS
      2007 - 2010 BMW (E46) 330d Touring, HS 204PS
      2004 - 2007 Audi A6 4B, 2.4 V6, HS
      [/size]
    • Ich nutze es auch gerne, allerdings läufts bei mir mit amazon Music nicht reibungslos, bekomme dort meine Playlists nicht angezeigt. Oder nur manche. Oder nur manchmal. Oder was auch immer die App gerade will :D

      Hab gerade mal Spotify installiert, mal schauen ob das besser geht.

      Bestelldatum: 19.03.2019
      Baudatum: 15.05.2019
      Lieferdatum: Ende September 2019 06.07.2019 13.07.2019 05.07.2019
      Übergabe: 11.07.2019
      Gesamtdauer: 114 Tage

    • Danke für Eure Antworten. Das bestärkt mich in meinem Verhalten, auf Android Auto getrost zu verzichten, zumal ein starkes Argument von Google Maps (Traffic) von SYNC erstaunlich gut, schnell und zuverlässig erledigt wird.

      Leider unausgereifter Mist für mich, klappt bei Apple CarPlay besser (sage ich als Androide der ersten Stunde)

      >>> Wer Rächtschraippfeeler findet, darf sie behalten <<<

      06.2019: FORD EDGE VIGNALE 2019: Automatik, Obsidianschwarz, Diesel, 238 PS

    • Was das größte Ärgernis ist, ist die Inkompatibilität zwischen den Ford Apps mit "AppLink" und Android Auto bzw. Apple CarPlay.
      Man muss sich halt zur Zeit zwischen eins von den beiden Systemen entscheiden. Da fragt man sich dann was das soll...
      Und ein echtes Bildschirmspiegeln (wi es andere Fahrzeughersteller schon haben) bekommt man auch nicht!

      Mir persönlich würde es reichen, wenn ich den Handybildschirm auf das Display bekäme, Audio gekoppelt wäre und ich den Bildschirm wie das Handy per Touch oder Sprachanweisung bedienen könnte.
      Dann bräuchte ich weder SYNC noch AppLink nocg Android Auto bzw. Apple Carplay...

      - ST-Line, (Mai 2017), 2,0 TDCI 154kW/210 PS Iridium-Schwarz Mica, 1 x Komplettausstattung ohne Reling und Standheizung
      - Suzuki GSX-S 1000F, Bj.2017, Metallic Triton Blue/Glass Sparkle Black