Sitzheizung vorn defekt

  • Mahlzeit.


    Ich versuche mal einen kleinen Bericht über die Reparatur meiner ausgefallenen Sitzheitzung zu machen.


    In meinem Fall geht's um nen 2017er ST-Line mit Klimasitzen.

    Fehlerbild war, Sitzheitzung schaltet ein, man hört es Klicken, Lüfter laufen kurz an, dann ein klicken und Lüfter sind wieder aus. LED Anzeige bleibt allerdings auf höchster Stufe an.

    Hab dann mal die Temperatur Werte mit Forscan ausgelesen. Temperatur im Sitzpolster ist angestiegen, in der Lehne allerdings nicht. Als Tip hatte ich bekommen, den Stecker vom Steuergerät der Sitzheitzung unter dem Beifahrersitz zu kontrollieren. Dort soll wohl öfters der Massepin anschauen. Das war aber völlig unauffällig. Also Einheit in der Lehne defekt.


    Ein wenig rum geforscht, auch in diversen Mustang und F150 Foren wird immer von defekten Lüftereinheiten in der Lehne gesprochen. Also dich weiter verbreitet das Problem.

    Dann hab ich mich auf die Suche nach Ersatz begeben. Laut 7zap.com gab es ein Teil mit der Nr 19N550-A.

    Dieses Teil habe ich unter der Teilenummer 1936333 für ~130€ bestellt.

    Preis von meinem FFH für das passende Teil mit der Teilenummer 2293661 (Erklärung "passend" später) für mein Auto 232€


    Heute dann den Sitz ausgebaut und zerlegt.

    Zum Ausbau den Sitz ganz hoch fahren, vorne und hinten jeweils die 2 Abdeckungen von den Schrauben entfernen. Den Sitz so hinstellen, das man gut an die 13er Schrauben dran kommt.

    20211218_144651.jpg


    Die Hauptstecker unter dem Sitz sind durch die hellgrauen Hebel mit Rastnase gesichert.


    20211218_215459.jpg

    20211218_215539.jpg


    Hinter den beiden Steckern läuft das Gummiband, das den Bezug auch hält. Die Stecker ausclipsen und auch trennen. Dann kann man die Gummibänder aushängen.

    20211218_144758.jpg

    20211218_144802.jpg


    Danach die Kabel durch die Löcher im Stoff fummeln das alles frei ist. Dann sieht man links und rechts 2 Kunststoffschienen. Diese müssen auseinander gemacht werden. Am besten jeweils gegeneinander schieben, dann bekommt man das recht gut auseinander.

    20211218_144809.jpg

    20211218_145331.jpg

    20211218_145337.jpg


    Dann die Pappe nach unten raus ziehen. Das ist die Verstärkung der Rückenlehne von hinten.


    Danach kann man den Bezug langsam nach oben schieben. Ist ein wenig fummelig, aber geht.

    20211218_150540.jpg

    Das weiße ist der Teil, wo die Luft von unten angesagt wird.

    Das kommt hinterher alles mit raus.


    20211218_150813.jpg

    Hier sieht man den schwarzen Kabelbinder. Der muss ab. Stecker der Einheit entfernen und den Halteclips raus machen. Dann kann man die Lüftereinheit auf der rechten Seite nach unten drehen. So kann man das aushaken.


    Danach sieht man, den Unterschied der beiden Teilenummern.

    Das günstige Teil hat diesen weißen Kunststoffschlauch nicht und nur eine Abdeckung auf dem Lüfter, der Rest ist identisch. Und der andere Deckel mit dem "Schlauch" kostet 100€ mehr... Das ist dann aber der "passende" für mein Auto.

    Aber einfach einen 6er Torx Schraubendreher genommen und die 7 Schrauben entfernt. Dann die Oberteile der Lüfter getauscht und wieder zusammen geschraubt.

    20211218_151914.jpg


    Die Lüftereinheit wieder im Sitz montiert, alles rückwärts wieder zusammenbauen, Sitz zurück ins Auto und es geht wieder.


    Hoffe, die Anleitung ist verständlich.


    Bei Fragen, einfach fragen. :thumbsup:

  • Vielen Dank für die Anleitung Basti - sehr aufschlussreich.


    Ein paar Fragen hätte ich jedoch:

    1. Bei mir läuft bei beiden Sitzen kurz der Lüfter an und geht dann direkt wieder aus (wie auch bei dir beschrieben). Ich habe leider keine Möglichkeit die Daten auszulesen, um zu erkennen, ob ein Element heizt oder nicht - gefühlt wird weder am Rücken noch am Sitz etwas warm.
      Sind je Sitz 2 Lüfter verbaut oder nur jeweils einer, so das es reichen würde diese je zu tauschen?
    2. Unter dem Sitz soll man ja den Stecker des Steuermodules prüfen. Hat hier jeder Sitz sein eigenes Steuermodul und welchen Stecker genau?
    3. In Post #10 werden die beiden Klimaelemente je Sitz genannt. Da beide Sitze kühlen, sind diese also nicht defekt richtig?
    4. Wo genau hast du die genannten Lüfter bestellt? Direkt bei einem FFH?

    Vielen Dank !

  • Vielen Dank für die Anleitung Basti - sehr aufschlussreich.


    Ein paar Fragen hätte ich jedoch:

    1. Bei mir läuft bei beiden Sitzen kurz der Lüfter an und geht dann direkt wieder aus (wie auch bei dir beschrieben). Ich habe leider keine Möglichkeit die Daten auszulesen, um zu erkennen, ob ein Element heizt oder nicht - gefühlt wird weder am Rücken noch am Sitz etwas warm.
      Sind je Sitz 2 Lüfter verbaut oder nur jeweils einer, so das es reichen würde diese je zu tauschen?
    2. Unter dem Sitz soll man ja den Stecker des Steuermodules prüfen. Hat hier jeder Sitz sein eigenes Steuermodul und welchen Stecker genau?
    3. In Post #10 werden die beiden Klimaelemente je Sitz genannt. Da beide Sitze kühlen, sind diese also nicht defekt richtig?
    4. Wo genau hast du die genannten Lüfter bestellt? Direkt bei einem FFH?

    Vielen Dank !

    Hi.

    Es ist pro Sitz eine Klimaeinheit für die Sitzfläche und ein Klimaeinheit für die Lehne.

    Sobald eine Klimaeinheit ausfällt, wird die andere auch abgeschaltet. Warum auch immer...


    Ich denke, ohne mal die Temperaturen auszulesen, wirst du nicht rausbekommen, welches defekt ist. Evtl über den Fehlercode, der hinterlegt ist könnte es gehen.


    Das Steuergerät für die Klimasitze ist unter dem Beifahrersitz. Das sitzt gleich vorne, wenn man von vorn drunter guckt. Da den weißen Stecker kontrollieren. Unter dem Fahrersitz ist ein anderes Modul.


    Kühlung hat bei meinen Sitzen weiterhin funktioniert. Nur die Heizung nicht mehr. Das ist leider kein Aussagepunkt.


    Bestellt habe ich das Teil hier:


    https://www.der-ersatzteile-pr…eftung-klimasitz-a2959666


    Die Teile sind für Fahrer und Beifahrersitz identisch. Lediglich Sitz und Lehne ist unterschiedlich.

  • Hi Folks..


    schöne Bescherung, hab das gleiche Problem, fahrerseitig. Kühlung geht, ein Lüfter ist deutlich hörbar, aber Heizung - nixe! Auch kein Lüftergeräusch..


    Forscan lite schmeisst mir eine B1813 raus, angeblich Batteriespannung zu niedrig (glaubhaft da Start/Stopp auch nicht auslöst):


    ===DSM DTC B1318-20=== Code: B1318 - Der Batteriespannungspegel ist zu niedrig. Status:
    - Vorher gesetzter DTC - Nicht vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage

    - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC


    Modul: Modul - Fahrersitz

    Diagnose Fehler Code Details

    Batteriespannung zu niedrig

    Batterie-Spannung niedrig


    Dieser DTC wurde möglicherweise erzeugt durch eine entladene Batterie oder einen schlechten Anschluß der Stromversorgung am Heizgerät.
    ===END DSM DTC===


    Jetz ist die Frage - lohnt da in Richtung Batterie zu schauen ? Sicherungen?


    Werd's spätestens im April machen lassen, zusammen mit dem 60k Service..und TüV.

    Geht doch auf Anschlussgarantie oder ?!



    schöne Feiertage noch!!


    cs1307

  • Also meine Erfahrung ist, wenns auf der Beifahrersitz trotzdem geht, dann ist es ziemlich überflüssig nach der Batterie zu gucken. Ich hatte das gerade alles. Hab ne komplett neue Batterie drin, keine Änderung.

    Ford Edge 10/2016 210PS Biturbo, Titanium, Standheizung, Panoramadach, AHK, Sync 3 nachgerüstet.

    Auch bei diesem Auto passt der Spruch: Das Fahrzeug sucht sich seinen Besitzer aus...!