Beiträge von Patrick-HH

    Verkaufe 4 Winterkompletträder für den Ford Edge. Ich habe Sie 3 Winter und ca. 20.000km gefahren. Sehr schöner Zustand.


    Preis: EUR 300 VB komplett alle 4 Räder


    Alu-Felgen:


    „Aluett Typ 42“


    Farbe: Graphit


    Format: 8,5 x 19“ 5x108


    KBA Zulassung + Gutachten vorhanden (ABE)


    Sehr schöner Zustand. Lediglich an einer Felge ein ganz oberflächliche Ankratzung des Decklacks. Kaum zu sehen, habe ein extra Foto gemacht.



    Reifen:


    Pirelli Scorpion Winter XL FSL M+S


    Format: 235/55 R19 105 H (210 km/h)


    M+S Symbol vorhanden


    Gekauft am 07.08.2017 bei Amazon


    DOT 0117


    Profiltiefe: 5,0 mm an allen Reifen, an den Außenseiten ggf. 4,5 – 5 mm


    Guter Zustand


    RDSK-Ventile passend für Ford Edge.


    Die Räder haben die letzten 3 Winter sehr gut funktioniert. Ausreichend Grip, aber trotzdem angenehmen Laufgeräusch. Kein Sägezahnmuster oder besondere Geräuschentwicklung. Die Reifen sind sicher noch für einen Winter, bei geringer Fahrleistung 2 Winter gut.


    Die Räder können in 21509 Glinde östlich von Hamburg besichtigt und abgeholt werden. Nach Rücksprache kann ich sie in der Woche auch mit nach Hamburg mit zur Arbeit nehmen und im Bereich Hafencity übergeben. Aber nur wenn konkrete Kaufabsicht besteht.


    Neupreis war insgesamt ca. 1.300 EUR


    ABE-Download: https://felgen.jfnet.de/abe/42%20859_19_abe.pdf
    Gutachten Download: https://felgen.jfnet.de/pdf/00309760/00309760.pdf

    Und wohin geht die Reise, wenn ich fragen darf...?

    Zunächst mal für 1 Jahr zu Audi. Da konnte ich ein faires Leasingangebot für einen Q5 55 TFSIe (Plug-In Hybrid) ergattern und kriege die E-Auto Prämie. Durch die kurze Leasingdauer werde ich in 2021 dann gleich nochmal die E-Auto Prämie beantragen können. Wollte auf jeden Fall weiter einen SUV, aber wenn möglich mit ein wenig mehr liebe zum Detail bei der Verarbeitung und besseren Fahrleistungen und wenn möglich Plug-In Hybrid. Da unser Sohn inzwischen auch etwas größer ist und wir nicht mehr ständig Kinderwagen und sonstigen Kram mitschleppen, komme ich mit dem etwas kleineren Innenraum klar.


    Der Ford Explorer hätte mich als Plug-In Hybrid auch sehr gereizt, aber in der Tiefgarage auf meiner Arbeitsstelle wäre der keine Freude gewesen von der Größe.


    Aktuell nehme ich aber erstmal mit Mietwagen zur Überbrückung vorlieb, denn der Q5 lässt wegen einer Corona bedingten 3-Monatigen Werksschließung der weltweit einzigen Q5 Fabrik in Mexico noch auf sich warten. Aber Audi stellt allen wartenden Kunden ab dem Monat der auf den unverbindlichen Liefertermin folgt einen kostenlosen Ersatzwagen zur Verfügung bis zur (verspäteten) Auslieferung des Q5. Daher fahre ich aktuell einen A4 Avant. Und da Audi alle Kosten außer Tanken übernimmt harre ich entspannt dem Q5 entgegen ;-)

    Auch ich kann den Edge Fahrern leider keinen Hoffnungsschimmer aufzeigen.


    Ich habe vor 4 Wochen meinen Edge nach 3 Jahren Leasing wieder abgegeben. Bei der allgemeinen Unterhaltung mit meinem Verkäufer meinte dieser auch, dass es sich bei den Kunden langsam rumspräche, dass der Edge eingestellt wird. Bis auf eine kurze Phase zwischendurch habe er sich auch nie erwartungsgemäß verkauft. Bei der Zweitverwertung meines Leasing-Wagens ging er davon aus, dass sie vermutlich 10.000 EUR auf den Wagen abschreiben müssen, da sich auch die Restwerte so schlecht entwickelt haben.


    Schade, ich bin meinen Edge gern gefahren.

    So, habe heute meinen Edge nach 9 Tagen in der Werkstatt zurück erhalten. Im Rahmen der Reparatur mussten doch noch einige Kleinteile sowie die Motorhaube nachbestellt werden, welche leicht verzogen war und sich doch nicht instand setzen ließ.


    Für alle die es interessiert angefügt mal die Netto-Ersatzteilpreise die so anfallen wenn man mit dem Edge mit der vorderen rechten Ecke eine leichte Kollision hat. War bei niedrigem Tempo, also keine tragenden Teile verformt und Airbags auch nicht ausgelöst. Nur ein Blechschaden der leider den vorderen Stoßfänger und Grill, vorderen rechten Scheinwerfer, Kotflügel und Motorhaube betraf.


    2020-01-23 16_42_49-20200123_163109.jpg


    Kann jetzt nicht direkt mit anderen Herstellern vergleichen, aber ein Scheinwerfer mit EUR 1.438 netto ist kein Schnäppchen und der gesamte Stoßfänger mit Zubehör, Gitter, Rahmen, Emblem (aber ohne Sensoren und Kamera die nicht beschädigt waren), kommt auf über EUR 1.800 netto ohne Lackierung.


    Gruß
    Patrick

    Das weiß ich noch nicht. Ist eine freiwillige Leistung des Versicherers die nicht in den Policenbedingungen garantiert ist. Deshalb bin ich auch heilfroh das der Wagen noch fahrbereit ist, inklusive Scheinwerfer Sensoren usw.
    Also meinetwegen fahre ich den Edge auch weiter während der Ersatzteilbestellung. Müssen nur die Haube aufhebeln da die Entriegelung aktuell klemmt und ich kein Wischwasser nachfüllen könnte.


    Dank des Forums bin ich aber wenigstens schon seelisch auf mehrere Wochen Dauer vorbereitet und muss mich nicht unnötig aufregen ;-)

    Nun mal eine positive Überraschung.


    Habe meinen beschädigten Edge am 02.01.20 Vormittags wie geplant bei der vom Kasko Versicherer vorgeschlagenen Karosseriewerkstatt vorgestellt. Es handelt sich nicht um einen FFH, sondern einen unabhängigen mittelständischen Betrieb in einer Kleinstadt im Raum Hamburg. Aufgrund meines Hinweises auf mögliche lange Lieferzeiten, hat sich der Meister bemüht den Schaden auch ohne Demontage des beschädigten Stoßfängers vollständig zu erfassen, damit ich den Wagen weiter fahren kann. Die Ersatzteile konnte er in seinem herstellerübergreifenden Bestellsystem für Ersatzteile problemlos finden. Dann wollte er am 02.01. noch die Reperaturfreigabe des Versicherers einholen und dann die Ersatzteile bestellen.


    Bestellt wurden für den Edge Vignale: Frontstoßfänger inklusive div. Befestigungsteile, teilweise Chromzierrahmen und Gitter des Stoßfängers, der rechte Frontscheinwerfer, der rechte Kotflügel und der Wischwasserbehälter. Die nur leicht an der Kante angestoßene Motorhaube soll instand gesetzt werden.


    Obwohl er die Bestellung der Ersatzteile frühstens im Laufe des 02.01. abgeschickt haben kann, erhielt ich heute früh am 07.01. um kurz vor 8 Uhr bereits den Anruf, dass die Ersatzteile da seien. Lieferzeit somit 2 bis 2 1/2 Werktage! Ab nächste Woche Montag wird der Dicke dann wieder hübsch gemacht.


    Also scheint die Ersatzteil-Problematik zumindest nicht alle Teile zu betreffen.

    Ich hoffe für alle aktuellen und zukünftigen Edge Fahrer das der Verkauf nicht eingestellt wird, aber ich würde es nicht als reine Fantasie des Autors abtun.


    In vielen Ländern Europas ist der Edge schon nicht mehr bestellbar. So ist der Edge z.B. im Konfigurator von Ford in Spanien, Portugal, Niederlande, Schweden, Irland, Dänemark, Tschechien nicht zu finden.


    Für UK wurde irgendwann Mitte 2019 verkündet, dass dort Ende des Jahres Schluss sein soll und dann nur noch Lagerfahrzeuge abverkauft werden (https://www.autoevolution.com/…urope-as-well-134992.html) Aktuell ist er in UK allerdings noch im Konfigurator. Eigentlich hatte Ford damals wohl gesagt, dass sie den Verkauf des Edge in Europa auf sieben "Key Markets" beschränken wollen. Aber wenn jetzt ab 2020 in geringem Umfang und ab 2021 möglicherweise in schmerzhaften Umfang Strafzahlungen wegen der Verfehlung des CO2 Flottenziels drohen, dann muss man mit allem rechnen.


    Natürlich werden solche Pläne nicht per großer Pressemeldung zur ersten sich bietenden Gelegenheit publiziert. Solange das Modell noch bestellbar ist drückt jede offizielle Nachricht vom Auslaufen eines Modell die Verkaufszahlen und die verbleibenden Verkäufe müssen mit noch größeren Rabatten erkauft werden. Wenn er tatsächlich auch in Deutschland ausläuft, dann mit einer unscheinbaren positiv formulierten Meldung auf der Presseseite nach dem Motto, jetzt wo Ford den neuen Kuga, den Mustang Mach E und den Explorer im Angebot hat, wird der Edge nicht mehr gebraucht. Bitte kauft doch unsere tollen anderen Modelle.

    Nach meinem Wildunfall musste ich 11 Wochen auf einen Ersatzkühler warten, der kam aus Mexiko.
    Wegen des Leihwagens: Die Versicherung zahlt nur für die Zeit der Reparaturdauer, nicht für den überlangen Zeitraum der Ersatzteilbeschaffung.
    Sollte Deine Versicherung das machen kannst Du dich glücklich schätzen.

    Das weiß ich noch nicht. Ist eine freiwillige Leistung des Versicherers die nicht in den Policenbedingungen garantiert ist. Deshalb bin ich auch heilfroh das der Wagen noch fahrbereit ist, inklusive Scheinwerfer Sensoren usw.


    Also meinetwegen fahre ich den Edge auch weiter während der Ersatzteilbestellung. Müssen nur die Haube aufhebeln da die Entriegelung aktuell klemmt und ich kein Wischwasser nachfüllen könnte.


    Dank des Forums bin ich aber wenigstens schon seelisch auf mehrere Wochen Dauer vorbereitet und muss mich nicht unnötig aufregen ;-)

    Ich blicke dem Thema Edge Ersatzteile auch mit wenig Hoffnung entgegen. Bin leider das erste Mal jemandem aufgefahren. Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern.


    Zum Glück ist der Edge fahrbereit, aber brauche wohl Kotflügel, Motorhaube, Stoßfänger und rechten Scheinwerfer neu. Habe am 02.01. den Termin in der vom Kasko Versicherer empfohlenen Karosseriewerkstatt. Habe zwar eigentlich keine Werkstattbindung, aber so zahlt die Kasko den Ersatzwagen. Und bei den Aussichten zur Lieferdauer der Teile ist das natürlich Gold wert.


    Werde berichten wie viele Wochen es dauert.


    Gruß
    Patrick

    Ich fahre meinen VFL Edge grundsätzlich immer noch gerne nach knapp 2 1/2 Jahren, große Mängel hatte ich noch nicht und die kleineren wurden über Garantie geregelt. Trotzdem habe auch ich die Entscheidung getroffen, dass nach Auslaufen des Leasings im Juli 2020 kein Edge FL folgen wird. Zum einen habe ich beim VFL den schlappen Motor nie wirklich schätzen gelernt. Ja, man kann mitschwimmen, aber er wirkt ständig angestrengt und an der Leistungsgrenze. Die laue Performance wird dann aber auch nicht durch einen geringen Verbrauch belohnt.


    Zweiter Punkt ist die Innenraumgestaltung und die Verarbeitung. Es knistert und knackt doch an einigen Stellen und die Mittelkonsole mit der Monitoreinfassung bedarf dringend einer optischen Modernisierung. Hier hatte ich auf eine Veränderung beim Facelift gehofft, welche aber ausgeblieben ist.


    Dritter Punkt sind die Probleme beim Edge FL bzgl. Ruckelndes Getriebe welche immer noch nicht behoben sind.


    Nachfolger wird nicht der Ford Explorer den ich lange im Auge hatte. Die Tiefgarage auf meiner Arbeitsstelle ist einfach nicht gemacht für einen Explorer. Tatsächlich habe ich einen etwas kompakteren Audi Q5 55 TFSI e quattro bestellt. Habe ein besonderes Leasingangebot wahrgenommen und werde für 12 Monate mit staatlichen Zuschuss testen, ob mir ein PlugIn Hybrid gut gefällt.


    Ich werde den Dicken in 2020 sicher trotzdem manchmal vermissen ;-)

    Man liest ja öfter mal von Verbräuchen wo die Fahrer schreiben sie hätten nur x,xx Liter auf einer "flotten" Autobahnfahrt verbraucht, oder nur x,xx Liter obwohl sie bis 180km/h gefahren sind.


    Hatte Freitag / Samstag mal wieder Gelegenheit unser "dickes Spritsparwunder" auszufahren mit einer dauerhaft recht hohen Geschwindigkeit. Freitag am späten Nachmittag getankt, Freitag Abend aus dem Hamburger Raum über die A24 nach LWL und Nachts zurück. Dazu noch ein wenig Stadtverkehr am Samstag bis zum nächsten Volltanken.


    Auf der Autobahn war auf dem Hinweg wenig und auf dem Rückweg sehr wenig los und inzwischen ist die Strecke ohne Baustelle und kaum limitiert. Meine Zielgeschwindkeit lag bei 180km/h um den Verbrauch nicht ausufern zu lassen. Schwankte dann real zwischen 170 bis 190 km/h Tacho.


    Insgesamt 245km, davon 210km Autobahn, 35km Stadtverkehr bis zum nächsten Volltanken.


    Ergebnis: 35 Liter Diesel passten rein = 14,3 Liter Durchschnittsverbrauch (vFL Edge 210 PS).

    Bei mir sollte es so werden: AEZ Panama High Gloss 8.0 x 19


    1026x482-cc-t-ffffff.png

    Also ich weiß nicht aus welchem Konfigurator dieses Bild stammt, aber es gibt optischen Eindruck von 19 Zoll Rädern am Edge (leider) nicht richtig wieder. Einen so flachen Reifenanteil im Verhältnis zur Felge hat man eher bei 21 Zoll, vielleicht 20 Zoll, aber 19 Zöller auf dem Edge sehen in der Realität nicht so aus.


    Ich hatte mal ein Vergleichsbild erstellt vor 2 Jahren von meinem vFL Ede. Oben 8 x 19 Felgen mit 235/55 R19 Winterreifen / unten die original Vignale Räder in 255/45 R20. Auch die 19 Zöller sind schon ein erheblicher optischer Kompromiss.


    EdgeVergleich.jpg


    Gruß
    Patrick


    Das ist ja ein Witz. Da wird überall der Vignale mit den tollen Vorteilen und "besserem" Service angepriesen und dann muss der Kunde dafür extra eine Stunde mehr zahlen? ?( Das ist ja schon eine schräge Argumentation des Händlers. Aber was sollte es auch anderes sein. Technisch gibt es ja keinen Unterschied.


    Ich habe die Vignale Reinigung zum Glück vor der Inspektion streichen lassen. Bei meinem Wagen hätten Sie auch nicht viel machen müssen. Beim nächsten Mal würde ich diesem Autohaus sogar die einfache (kostenlose) Oberwäsche untersagen. So viele intensive Wasserflecken habe ich sonst nicht nach einem Waschanlagen Besuch.


    Ich denke was diese Vignale Leistungen angeht war man bei Ford vielleicht etwas zu optimistisch was den Kundenkreis angeht. So eine 150 EUR Reinigung mag dem Range Rover HSE oder Porsche Cayenne Turbo Fahrer nicht weiter auffallen, aber die Ford Fahrer scheinen da doch eher eine angemessene Gegenleistung zu erwarten ;-)


    Bei meinem FFH ist in unmittelbarer Nähe ein Mr.Wash bei dem ich als Endkunde für 32 bis 37 EUR Brutto eine Komplettwäsche + Innenraumreinigung + Handwax Behandlung bekomme. Dauert 15min. Ich würde als FFH vermutlich jeden Vignale der das Reinigungpaket drin lässt einmal kurz vom Lehrling da hin fahren lassen und mich danach über 100 EUR Extra Gewinn freuen ;-)

    Ich nutze ein Huawei P20 mit Android 9.1.0.311

    Dann ist es in der Tat seltsam. Der von Trump angekündigte Zwangs-Boykott von Huawei durch US Unternehmen ist doch erstmal verschoben worden. Von daher dürfte dein Huwawei eigentlich problemlos die neuste Version erhalten.


    Meine Android Auto Versions-Nummer lautet: 4.5.592854 (ganz unten im Einstellungsmenü). Bei dir auch?